Südliches Zentralmassiv - Cevennen - Frankreich

Land der Seide und Kastanien mit steilen Schluchten und Hochebenen.


Immer eine Reise wert ist das Zentralmassiv und die Cevennen, in Südfrankreichs letzter wilden Ecke.

Nach dem Eintreffen im Starthotel geht es in zwei Tagesetappen in den wilden Süden. Die Cevennen, seit 1970 Nationalpark und seit 2011 "Welterbe der Menschheit", bilden den südlichen Ausläufer des Zetntralmassivs, mit engen Schluchten, sog. Gorges und Hochebenen im Département Ardèche zwischen Mende, Millau, Alès und Montèlimar.

Die Cevennen bieten keine hohen Berge, aber mit den zwei höchsten Erhebungen, dem Mont Lozére (1699m) und dem Mont Aigoual (1567m), wohl die bekanntesten in den Cevennen. Daneben liegen die tiefen Schluchten der Flüsse, die extrem trockenen Plateaus der Causses.
Sie werden durchzogen von herrlich kurvigen Sträßchen und vielen kilometerlangen, kurvenreichen Landstraßen. Genau die richtige Umgebung für tolle Motorradtouren. Aber die Region hat noch viel mehr zu bieten: Karge Höhenzüge, viele kleine Flüsse und Bäche, festungsähnlich erbaute Dörfer und Gehöfte. Die Vielfältigkeit und Schönheit der Region überrascht ihre Besucher und das bei angenehmen, mediterranem Klima.

Kategorie
Strassentour
Schwierigkeitsgrad
2
Reiseinfos
TERMINE:
03.06. 10.06.2017

Strecke:
ca. 2.300 km

Streckenprofil:
Anreise über Bundes- und Landstraßen, Land-, Regional-, Kreis- und Gemeindestraßen, zum Teil sehr enge kurvenreiche Straßen mit Spitzkehren

Preise:
EUR 1.530,- Fahrer/In
EUR 1.460,- Beifahrer/In
EUR    100,- EZ-Zuschlag

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen im DZ in sehr gut geführten Hotels (3 Hotelwechsel)
  • Frühstück
  • Deutsche Reiseleitung

Nicht eingeschlossen:
Benzin, Zwischenmahlzeiten, Getränke, Maut, Vignette, Eintritte, Zusatzübernachtung nach der Tour (bei Bedarf)

Treffpunkt und Abfahrt:
Bis 18:00 Uhr am Anreisetag im Hotel in Heitersheim

Tourleitung:
Rainer Feuerbach